HD
Jean-Luc Darbellay - LUCE E COLORE - Hommage à Edison Denisov für Saxofon solo - neo
Play previews

LUCE E COLORE - Hommage à Edison Denisov für Saxofon solo

9 plays
Interpreter
Marc Sieffert, Altsaxofon
Composition, Chamber music
77 tracks

More information

Added on 13 October 2020

Year of creation
2018

Credits and thanks


Am 9. April 2009 fand unter dem Titel „Edison Dénisov compositeur de la lumière“ in Paris im CDMC (centre de documentation de la musique contemporaine) und später im Moskauer Konservatorium ein Symposium zum 80sten Geburtstag des Komponisten statt, der 1996 gestorben ist.
Luce e colore ist eine kleine „hommage“ an den verehrten Freund und Lehrer, die auf den Initialen seines Namens mit den Tönen e(dison) und d(enisov) basiert. Sie wurde an diesem Anlass uraufgeführt.
In den Jahren 1989, 1991 und 1993 wurde er im Rahmen der Internationalen Musikfestwochen Luzern als „composer in residence“ eingeladen. Anlässlich meiner Tätigkeit als Assistenten Denisovs während den pädagogisch hochinteressanten Kursen für Komposition, die jeweils stattfanden, lernte ich ihn näher kennen und entsprechend schätzen.
1993 gründeten die anwesenden Kursteilnehmer die „Groupe Lacroix“, eine Komponistengruppe, die zehn Jahre lang Konzerte in der Schweiz und in Russland veranstaltete und, angeregt durch Denisov, gemeinsam eine bemerkenswerte CD unter dem Titel „8 pieces on Paul Klee“ veröffentlichte .

J-L.D.

9 plays