HD
Jean-Luc Darbellay - TSCHARA für Flöte und Orchester - neo
Play previews

TSCHARA für Flöte und Orchester

22 plays
Composition, Orchestra
85 tracks


More information

Added on 4 June 2020

Year of creation
2007
Label
Eigenproduktion SRG

Credits and thanks

Polina Peskina, Flöte; Sinfonieorchester Biel Solothurn; Kaspar Zehnder, Leitung

TSCHARA (russisch) bedeutet schicksalshafte, mystische Verzauberung.
Das Stück ist für die aus Moskau stammende Solistin, Polina Peskina, geschrieben.
Durch meine langjährigen Kontakte mit Edison Denisov entstanden viele freundschaftliche Bindungen zur russischen Metropole. Die Magie der legendären Stadt, verbunden mit sehr persönlichen Erinnerungen ( die Zeit der Perestroika erlebte ich hautnah als Assistent des russischen Komponisten an den Luzerner Festwochen anlässlich seiner Meisterkurse) animierte mich, mein erstes Stück für solistische Flöte TSCHARA zu nennen.
Die rätselhafte Ausstrahlung der „russischen Seele“ fasziniert uns Westeuropäer schon lange. Der schwebende Klang der Flöte und die sehnsüchtigen Farben der Altflöte verkörpern für mich einen Aspekt dieses Zaubers
J-L.D.

22 plays