HD
Jean-Luc Darbellay - EMPREINTES für Violine, Violoncello und Klavier; Norea Trio - neo
Play previews

EMPREINTES für Violine, Violoncello und Klavier; Norea Trio

33 plays
Interpreters
Norea Trio Hyunjong Reents-Kang Eva Lüthi Read more
Composition, Chamber music
85 tracks

More information

Added on 8 May 2020

Year of creation
2005

Credits and thanks

Norea Trio: Hyunjong Reents-Kang, Violine, Eva Lüthi, Violoncello, Milena Mateva, Klavier

EMPREINTES: Prägung, Spur, haftender Eindruck. „Créer des points de repère“, das „in den musikalischen Raum stellen“ von Bezugspunkten ist für mich das wichtigste kompositorische Mittel. Eine Klangzelle (es kann sich um einen Ton handeln, wie z.B. im Stück A LA RECHERCHE, wo eine Stimmgabel - a’- das ganze Stück prägt) wird zum Ausgangs- und Endpunkt der Komposition, dient als Bindeglied der verschiedenen Teile, übernimmt die Funktion eines musikalischen „Interpunktionszeichens“. Oft in der gleichen Lage geschrieben, dient es dem Hörer als eine Art „Fixstern“ im bewegten musikalischen Fluss. Eine ruhige 12-Ton Konstellation, zu Beginn vom Klavier pianissimo gespielt, generiert die Bezugspunkte der ganzen Komposition. Durch klangliche Variationen (Pizzicato im Klavierinnern, Anwendung verschiedener Stricharten, etc.) erfährt das ursprüngliche Klangmaterial stets neue Beleuchtungen. Grosse dynamische Abstufungen sowie extreme Tempo- und Dichte-Unterschiede prägen den Ablauf des Stückes.

J-L.D.

33 plays