HD
Jean-Luc Darbellay - LUMIERES für Klarinette, Fagott, Horn und Streichquintett - neo
Play previews

LUMIERES für Klarinette, Fagott, Horn und Streichquintett

45 plays
Interpreter
Ensemble Antipodes
Composition, Chamber music
98 tracks

More information

Added on 24 September 2019

Year of creation
2019

Credits and thanks

Die klassische Formation des gemischten Oktetts, wie sie auch Schubert verwendete, erweist sich als ideale Instrumental-Kombination. Die drei Bläser bilden einen kompakten und klangfarbenreichen Kern, der vom Streichquintett wunderbar umhüllt wird. Die Veränderungen der instrumentalen Farben ist für mich ein wichtiges Kompositionsprinzip.
Die Intensität des „Lichts“, welche sich aus einem Ton, einer Tongruppe oder einem Akkord entwickelt, variiert je nach Instrumentation. Die jeweils identische musikalische Struktur kann durch verschiedene Klangfarben eine sehr unterschiedliche Dramaturgie entwickeln.
Das Klangfarbenspiel ist deshalb das entscheidende Element für die zeitlich-räumliche Entwicklung von LUMIÈRES.

The classic formation of a mixed octet, the same used by Schubert, proves to be an ideal instrumental combination. The three wind instruments constitute a compact, tonally rich nucleus wonderfully wrapped around by the string quintet. The joyce of the instrumental sounds is a very important compositional principle.
The intensity of “ light“ shining from a single note, a group of notes, or a chord, varies according to instrumentation. In each case the identical musical structure can develop a lot of dramatic characters depending of the different tone-colours.

J-L.D.

J-L.D.

45 plays