HD
Jean-Luc Darbellay - KANTHA BOPHA für Solo-Cello und Cello-Ensemble - neo
Play previews

KANTHA BOPHA für Solo-Cello und Cello-Ensemble

8 plays
Interpreter
Siegfried Palm, Solo-Cello, Cello-Ensemble S. Palm, Jean-Luc Darbellay, Leitung
Composition, Chamber music
101 tracks

More information

Added on 1 August 2021

Year of creation
1999

Credits and thanks

Kantha Bopha für Solo-Cello und Cello-Ensemble

„Kantha Bopha – Beatocello – Kambodscha“, drei Stichwörter, die in mir sehr gegensätzliche Assoziationen auslösen... Auf der einen Seite die Erinnerung an schreckliche Bilder über Zerstörung, Gewalt und dumpfe Aggression gegen Menschen schlechthin, andererseits das Bild des Violoncello-spielenden Mediziners Beat Richner, der mit einer ungeheuren Energie in desolatesten Verhältnissen der Menschenwürde zu ihrem Recht verhelfen will. Gegensätze der extremsten Art.
Kantha Bopha (auf Deutsch: duftende Blüte), heissen in Kambodscha zwei nach König Sihanouks Tochter benannte Kinderspitäler. Die kleine Königstochter starb mit fünf Jahren an Leukämie. Für mich ist dieser Name heute ein Symbol der Hoffnung, die nie erlischt...

Kantha Bopha for Solo-Cello and Cello-Ensemble

„Kantha Bopha – Beatocello – Cambodia“, three keywords that set up in me quite contradictory associations... On the one hand, the memory of frightful images of destruction and mindless aggression against the human being as such; on the other, the picture of the physician Beat Richner playing his violoncello, who with immense energy amid the most desolate circumstances wants to help human dignity to gain its due.
Kantha Bopha (in English: sweet-smelling flower), the name of King Sihanouks daughter, was given in Cambodia to two children hospitals. The little daughter died of leukaemia at the age of five. To me this name represents a symbol of hope that will never extinguish..

J-L. D.

8 plays