HD
Jean-Luc Darbellay - DIALOGUES Für das Percussion Art Ensemble Bern (2016) - neo
Play previews

DIALOGUES Für das Percussion Art Ensemble Bern (2016)

69 plays
Composer
Composition, Chamber music
76 tracks


More information

Added on 28 May 2019

Year of creation
2016
Label
Eigenproduktion SRG SSR

Credits and thanks

Daniel Scheidegger, Ferdinand Heiniger, Oliver Schär und Simon Forster, Schlagzeug

Konzertaufnahme: 24.11.2016, Dampfzentrale Bern (Uraufführung)
Tonmeister: Alex Buess

Dialogues für vier Perkussionisten

Das Orchester besteht aus lauter Quartettformationen... könnte man sagen... bis auf einige Ausnahmen. Viele Streichquartette, getragen von einer Kontrabassgruppe führen einen Dialog mit vier Hörnern, einer Gruppe von drei Posaunen und einer Tuba, aber auch mit einem Doppelquartett aus Holzbläsern und, oftmals, einer Gruppe aus Pauke und drei Schlagzeugern.
Das Quartett der Perkussionisten umfasst viele Instrumente, ist aber erstaunlich vernetzt nach innen und nach aussen, atmet gemeinsam, hört ganz exakt aufeinander, setzt markante Akzente, genauestens ausgehört... Eine faszinierende Welt öffnet sich da, auch optisch, der, sehr entscheidend für die Gesamtwirkung der Interpretengemeinschaft, eine Schlüsselrolle zufällt.
Dynamisch, klanglich und rhythmisch bildet die zuhinterst und zuoberst im Orchester aufgestellte Gruppe sozusagen das „Klanggewissen“ des Orchesters. Viele Schlaginstrumente gehören erstaunlicherweise zu den leisesten Tonerzeugern. Ein, fein mit dem Bogen gestrichenes Vibraphon, ein kaum berührtes Tam-tam, aber auch ein hauchzartes Marimbaphon ermöglichen ätherische Klänge der delikatesten Art.
Die Gruppe der Schlaginstrumente ist das „Paradies des Komponisten“: die Vielseitigkeit der unglaublichen Farbabstufungen ermöglicht ein sensibles Musizieren, mit Verschmelzungseffekten, die dem Orchester ein eigenes Profil verleihen.
Alle diese Vorzüge kommen natürlich in einer kammermusikalischen Besetzung ganz besonders zur Geltung.

J-L.D.

69 plays