HD
Kammerphilharmonie Graubünden - leer. Für grosses Ensemble (2018) - neo
Play previews

leer. Für grosses Ensemble (2018)

7 plays
Composer
Aureum Lee
Composition, Orchestra
63 tracks


More information

Added on 18 April 2024

Year of creation
2023
Label
Eigenproduktion SRG
Director
x

Credits and thanks

Ensemble ö!
Kammerphilharmonie Graubünden
Mario Venzago, Leitung

Konzertaufnahme: 2. April 2023, Theater Chur (Schweizer Erstaufführung)
Musikregie / Tonmeister: Thomas Bruderer

Aus dem Programmheft:
In ihrer Arbeit fokussiere sie sich «auf metaphysische Begriffe im bzw. des Alltags und die der Musik innewohnende Kraft, die sie durch eigene intuitive und religiöse Interpretationen assoziiert», sagt die koreanische Komponistin Areum Lee über sich. Diese Beziehung von Alltag und Metaphysik wird auch in ihrer Komposition «leer» deutlich, für die sie den ersten Preis in der Kategorie «Grosses Ensemble» erhielt. Sie assoziiert das Stück bzw. die darin lebende «Kraft der Leere» mit einer Stelle aus dem Brief des Apostels Paulus an die Philipper (Kap. 2, 6—8): «und er [Jesus] entäusserte sich selbst und nahm Knechtsgestalt an und ward den Menschen gleich und an Gebärden als ein Mensch erfunden…» Lee notiert dazu: «Zu Beginn erscheinen unterschiedliche Klangfiguren nacheinander und formieren sich schliesslich zu musikalischen Zusammenhängen. Es folgt ein Vakuum, ein leerer Raum, der in den klanglichen, zeitlichen und darüber hinaus in den physikalischen Raum integriert wird. Leere meint nicht Abwesenheit von Klang, sondern eher Transformation von Energie. Paradoxerweise steigt die der Leere inhärente Energie, je leerer es wird.»

7 plays