HD
Hans Werner Henze «Royal Winter Music-Sonaten» - neo

Hans Werner Henze «Royal Winter Music-Sonaten»

Die beiden «Royal Winter Music-Sonaten», die 1975-76 und 1979 für Julian Bream geschrieben wurden, werden als Preview seiner neuen Einspielung nach dem Originalmanuskript erstmals präsentiert.
Im Jahr 1990 entwickelte sich zwischen dem italienischen Gitarristen und dem deutschen Komponisten eine Beziehung der Wertschätzung und Freundschaft, die nach Henzes Tod im Jahr 2012 dazu führte, dass Minà beschloss, die beiden wichtigen Werke für Sologitarre aufzunehmen. Die Stücke basieren auf Texten von William Shakespeare. 2017 begann Marco Minà mit der Bearbeitung des Originalmanuskripts und aller verfügbaren Dokumente in der Paul Sacher Stiftung in Basel.
2022, zum zehnten Todestag Henzes, erschienen unter der Schirmherrschaft der H. W. Henze Stiftung und der Paul Sacher Stiftung sowohl die CD mit den beiden Sonaten in Weltersteinspielung als auch die neue Druckfassung der «Royal Winter Music I» beim deutschen Verlag Schott Music.

Mit: Marco Minà (Gitarre), Simon Obert (Vorgespräch), Désirée Meiser (Lesung)

Programm: Hans Werner Henze (1926-2012): «Royal Winter Music», Gloucester, Romeo & Juliet, Ophelia, OberonBottom’s dream

Info: 19:00 Publikumseinführung mit Simon Obert (Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Paul Sacher Stiftung), 40 Minuten. 70 Minuten Konzert und Lesungen

© Giraldi

Flag this content

Information

Gare du Nord
Bahnhof für Neue Musik
Schwarzwaldallee 200

Basel