HD
Heinz Holliger | Jon Roskilly | Gilles Grimaître u.a. - neo

Heinz Holliger | Jon Roskilly | Gilles Grimaître u.a.

Moderne 1

Heinz Holliger Oboe
Jon Roskilly Posaune
Gilles Grimaître Klavier
Studierende der Hochschule Luzern – Musik: Corentin Marillier, Schlagzeug und Stimme | Luca Marty, Gitarre | Alice Hohberger, Stimme | Magdalena Irmann, Stimme
Thomas Kessler Klangregie
Thomas Kessler (*1937)
Control-Zyklus
Werke für Solo-Instrumente und Live-Elektronik
In Zusammenarbeit mit dem Studio für zeitgenössische Musik der Hochschule Luzern – Musik

Einführung in den Control-Zyklus mit Thomas Kessler im Konzert

So wie der Einsatz von Stahl und Beton die Architektur grundlegend verändert hat, so eröffnete die elektronische Musik dem Komponieren völlig neue Möglichkeiten. Der Schweizer Thomas Kessler war einer ihrer Pioniere: Ende der 1960er Jahre leitete er in Berlin das legendäre Electronic Beat Studio, später baute er das Basler Studio für elektronische Musik auf. In seiner ab 1974 entstandenen Werkreihe Control lotet Kessler das Zusammenspiel unterschiedlichster Soloinstrumente mit Synthesizer, Sampler und Computer aus. Dabei steuert der Solist die elektronische Klangumwandlung seines Spiels selbst, indem er «seine Spieltechnik und Reaktionsfähigkeit ohne Hilfe eines zusätzlichen Assistenten auch auf die elektronischen Instrumente» überträgt. Selbstverständlich darf Kesslers wegweisender Control-Zyklus in seiner Werkschau als «composer-in-residence» nicht fehlen. Er erarbeitet ihn mit Studierenden der Hochschule Luzern – Musik und Solisten wie Heinz Holliger oder Jon Roskilly, mit denen er Neufassungen von Oboe Control und Trombone Control entwickelt und bei LUCERNE FESTIVAL aus der Taufe heben wird.

Flag this content

Information

Lucerne Festival
Lukaskirche
Website
Show map